Sarah-Biasini-Fanseite

 
 

Filmographie

 

 Bei Filmen, für die (noch) kein deutscher Titel bekannt ist, handelt es sich nur umwörtliche Übersetzungen! *)
Angegebene Jahreszahlen entsprechen in der Regel dem Drehjahr des Films und NICHT dem Jahr der Erstaufführung.
 
Erläuterungen zur "Sterne-Vergabe" HIER!

 

 

2003  2004  2005  2006  2007  2008  2009  2011  2012  2013  2014  2016

 

 

 
 
 

2016


 
Nice, Terre d' exception | etwa:  Nizza, außergewöhnliche Erde
Jahr: 2016
Land: Frankreich
Regie: Guillaume de Lestrange
Filmart: Dokumentation / Kurzfilm
Rolle Biasini: Sprecherin
Inhalt:
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... 06.12.2016
Anmerkung:Dokumentation mit Sarah Biasini als Sprecherin
DVD: - | Sprache: Französisch
Länge: 25 Minuten
Bewertung:
 
 
 

2014


 
A vos rimes anonymes | etwa:  In ihren unbekannten Reimen
Jahr: 2014
Land: Frankreich
Regie: ?
Filmart: Kurzfilm
Rolle Biasini: ?
Inhalt:
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen
Anmerkung: Kurzfilm mit Sarah Biasini und Benjamin Biolay
DVD: - | Sprache: Französisch
Länge: ?
Bewertung:
 
 
Couleur locale | Lokalkolorit  | alternativer Titel: Madame de Maire | Frau Bürgermeisterin
Jahr: 2014
Land: Frankreich
Regie: Coline Serreau
Filmart: Sozialkomödie / Fernsehfilm für France 3
Rolle Biasini: Charlotte
Inhalt:
Die verwitwete Unternehmerin Marianne Riblon (Isabelle Nanty), Inhaberin einer Baumaschinen-Firma in einer Kleinstadt im Süden Frankreichs lebt nur für ihre Firma. Zu ihrer Tochter Charlotte (Sarah Biasini)  hat sie schon seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr. Charlotte hatte den Tod ihres Vaters nie verkraftet und geriet zunehmend in die Drogenabhängigkeit. Marianne ist verbittert und gibt sich ihrer Einsamkeit und ihren reaktionären und bisweilen rassistischen Ideen hin. Bis sich eines Tages ihre Tochter Charlotte bei ihr meldet und ihr mitteilt, dass sie Großmutter eines mittlerweile 12jähringen Enkels ist.  Charlotte ist an Leukämie erkrankt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Und so macht sich Nicolas (Valentin Bellegarde-Chappe) allein auf den Weg zu seiner Großmutter und stellt damit deren Leben gehörig auf den Kopf! Denn Marianne sieht sich mit einem farbigen Jungen konfrontiert! Aber der pfiffige Nicolas weiß das Herz seiner Großmutter zu erobern …
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... 30.09.2014 / France 3
Anmerkung:
DVD: - | Sprache: Französisch
Länge: 86 Minuten
Bewertung:
 
 

2013


 
Le Général du Roi | Des Königs General
Jahr: 2013
Land: Frankreich
Regie: Nina Companeez
Filmart: Fernsehfilm
Rolle Biasini: Marie-Anne
Inhalt:
nach dem gleichnamigen Roman von Daphné du Maurier dessen Geschichte im England des 17. Jh. angesiedelt ist.
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... 04.01.2014 auf France 3
Anmerkung:
DVD: ja | Sprache: Französisch
Länge: 108 Minuten
Bewertung:
 
 

2012


 
Dors ... mon lapin | Schlaf ...  mein Häschen *)
Jahr: 2012
Land: Frankreich
Regie: Jean - Pierre Mocky
Filmart: Dramatische Komödie
Rolle Biasini: Claire, Ehefrau von Lionel
Inhalt:
Der Film erzählt die Geschichte des jungen, verheirateten Lionel (Frédéric Diefenthal), den ein riesiger Schuldenberg zu ersticken droht. Seine Frau Claire steht kurz vor der Entbindung. In seiner Verzweiflung beschließt er, das 12 Monate alte Baby seines Nachbarn zu kidnappen und von dem Milliardär nur ein ganz kleines Lösegeld von 60.000 Euro zu fordern. Doch es ergeben sich Probleme: Lionel ist kein Berufsverbrecher  und jegliche Versuche das Baby gegen das Geld  einzutauschen misslingen ihm. Während er immer mehr an dem Baby hängt,  gibt er seinen Plan auf und entschließt sich, es zurück zu geben.
Kinopremiere: 19.03.2014 (?)
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... ?
Anmerkung: Der Film hatte in der Zeit vom 28.06. - 06.07.13 innerhalb des 10. "Festival du film d‘ Agde" französische Kino-Premiere.
DVD: ja | Sprache: Französisch
Länge: 83 Minuten
Bewertung -
 
 
Shakki | ? *)
Jahr: 2012
Land: Frankreich / GB (?)
Regie: Julien Landais
Filmart: Kurzfilm | Horror
Rolle Biasini:  Mrs. X (Sarah Biasini als Special Guest)
Inhalt ?
Seite zum Film YouTube-Kanal von Julien Landais: Film-Trailer: (Siehe Ende des Trailers!)
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Anmerkung: Film-Trailer: (Siehe Ende des Trailers!)
DVD: nein
Länge: 20 Minuten
Bewertung -
 
 

2011


 
 
Une vie de chien | Ein Hundeleben *)
Jahr: 2011
Land: Frankreich
Regie: Cyril Ethan
Filmart Kurzfilm | Komödie
Rolle Biasini: Julie
Inhalt:
Julie und Thomas geben eine kleine Kostüm-Party. Baboo, der Briard des Pärchens, wird darüber hinaus vergessen und bedient sich genüsslich am Party Buffet. So, dass Julie den Hund schließlich in den Garten hinaus sperrt.
Einige Zeit später bringt der Hund ein - für die inzwischen recht angeheiterte Partygesellschaft - auf den ersten Blick schwer definierbares Etwas in die Küche geschleppt: Die Überreste eines kleinen Hundes!  Das Tier des Nachbarn! Eine Katastrophe! Was tun, wenn man es sich nicht endgültig mit dem ohnehin nicht einfachen Nachbarn verscherzen will???
Erstsendung   ...noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... ca. 29.04.2013 auf HD 1 / auch online zur Ansicht verfügbar!
Anmerkung: Der Film war beim Film-Festival in Cannes 2011 in der Kategorie "CannesCourt Métrage" nominiert!
DVD: nein
Länge: 10 Minuten
Bewertung:
 
 
Associés contre le crime | Partner gegen das Verbrechen *)
Jahr: 2011 
Land: Frankreich
Regie: Pascal Thomas
Filmart: Krimi
Rolle Biasini: Marie-Christine Beresford
Inhalt ?
Kinopremiere: 22.08.2012 in den französischen Kinos
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... ca. 14.09.2013
Anmerkung: Dritter Fortsetzungsfilm von Agatha Christie-Verfilmungen des Regisseurs Pascal Thomas nach "Mon petit doigt m'a dit" (2004)  und "Le crime est notre affaire" (2008) Im ersten Film spielte Sarah Biasini schon einmal die Rolle der Marie-Christine!
DVD:  ja | Sprache: Französisch
Länge: 104 Minuten
Bewertung -
 
 
Le temps du silence | Die Zeit der Stille
Jahr: 2011
Land: Frankreich / Deutschland
Regie: Franck Apprederis
Filmart: Drama
Rolle Biasini: Julie | S. Biasini's deutsche Synchronsprecherin: Tanja Geke
Inhalt:
Erzählt wird die Geschichte eines jungen Mannes, der 18 Monate in Buchenwald interniert war. Noch vor seiner Rückkehr nach Frankreich macht sich Manuel (Loïc Corbery) Gedanken darüber, wie er über das Erlebte berichten kann.Doch er hegt Zweifel, ob ihm jemand zuhören, die nötige Geduld haben wird. 
Er entschließt sich zu schweigen ...
Erstsendung   ... 08.05.2011 auf ARD
Erstsendung   ... 11.05.2011 auf France 3
Anmerkung:Laut ARD-Text hatte der Film eine Einschaltquote von 0,49 Mio. Zuschauern was einen Zuschaueranteil von 6,3 Prozent entspricht!
DVD: nein
Länge: 101 Minuten
Bewertung:
 
 

2009


 
Blind Test | Blinder Test *)
Jahr: 2009 / 2010
Land: Frankreich
Regie: Georges Ruquet
Filmart: Komödie
Rolle Biasini: Joyce
Inhalt:
Bertrand (Manuel Blanc), der auf nicht ganz legalem Weg an der Börse reich geworden ist, hat seine Gewinne zugunsten seiner Lebensgefährtin Joyce angelegt. Bertrand  kann nur dann an sein Geld kommen, wenn ihm Joyce dafür eine Vollmacht erteilt. Doch in der Beziehung zwischen Joyce und Bertand krieselt es bereits, als sie ihm eröffnet schwanger zu sein …
Als sie dann erfährt, dass Bertrand vorhat, sich mit seinem Freund Vinko ( Johan Libéreau) nach Uruguay abzusetzen, will sie ihm die Vollmacht nur unter der Bedingung erteilen, dass er sie heiratet. Bertrand und Vinko beschließen eine Entführung zu inszenieren, um Joyce so dazu zu bewegen, die Bankvollmacht zu unterschreiben. Doch Joyce denkt gar nicht daran …
Seite zum Film: Blind Test - Le film 
Kinopremiere 27.10.2010 in den französischen Kinos
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Anmerkung -
DVD: nein
Länge: 77 Minuten
Bewertung: - 
 
 

2008


 
Le de barcadere des anges | Schönheit muss sterben
Jahr: 2008
Land: Frankreich
Regie: Brigitte Rouan
Filmart: Krimi
Rolle Biasini: Julie Pelletier
Inhalt:
Marseille. Der junge Privatdetektiv Corbucci (Ysae) steht am Beginn seiner Karriere. Ein befreundeter Rechtsanwalt bietet ihm an sich um den Fall seiner Mandantin, der schönen Julie Pelletier zu kümmern. Die junge Frau möchte mehr über den ungeklärten Tod ihrer Mutter herausfinden, die in einer Klinik für ästhetische Chirurgie starb. Werden Corbucci und Julie ihre Nachforschungen zum Verhängnis?
Erstsendung   ... 09.04.2011 auf Arte
Erstsendung   ... 05.07.2009
Anmerkung:TV-Fiktion von France 2 und Artenach dem gleichnamigen Roman von Patrick Raynal.
DVD: ja | Sprache: Französisch
Länge: 60 Minuten
Buch: ja | Sprache: Französisch / Deutsch
Bewertung
 
 
 
Un homme et son chien | Ein Mann und sein Hund
Jahr: 2008
Land: Frankreich
Regie: Francis Huster
Filmart: Drama
Rolle Biasini: Junge Frau vom Tierschutzverein
Inhalt:
Charles (Jean-Paul Belmondo), ein alter Mann im Ruhestand,  bezieht nur eine niedrige Rente und lebt mit seinem Hund zur Untermiete. Als er die Miete nicht mehr zahlen kann, bittet ihn die Vermieterin anderswo zu leben.
Alsbald findet sich der Pensionär auf der Straße wieder. Allein mit seinem Hund ...
Kinopremiere: 14.01.2008 (Frankreich)
Erstsendung   ... 09.08.2010 auf ARD
Erstsendung   ... 14.01.2009
Anmerkung: Kleine Infos zum tierischen Star dieses Films: Im Film heißt er "Hund" im wahren Leben "Clap" und ist ein Petit Basset Griffon.
DVD: ja | Sprache: Französisch
Länge: 94 Minuten
Bewertung
 
 

2007


 
Le bal des actrices | Der Ball der Schauspielerinnen *)
Jahr: 2007
Land: Frankreich
Regie: Maïwenn ( auch Drehbuch)
Filmart: Komödie
Rolle Biasini: spielt sich selbst
Inhalt
In "Der Ball der Schauspielerinnen", überzeugt eine junge, dickköpfige Regisseurin einen reservierten Produzenten eine Dokumentation über die Schauspielerinnen des französischen Kinos zu machen. Alle Schauspielerinnen: Beliebt oder nicht, Schauspielerinnen aus Kino oder Fernsehen, Komikerinnen, die Unbekannten, die Vergessenen ... Sie mischt sich aufeinanderfolgend in das Leben einer jeden Schauspielerin ein...
„Der Ball der Schauspielerinnen" ist ein Projekt, das Realität und Fiktion vermischt. Eine dramatische Komödie.
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... ?
Anmerkung: Neben Sarah Biasini spielen in diesem Film viele Schauspielerinnen mit Rang und Namen, aber auch junge Schauspielerinnen, die zum Teil noch am Beginn ihrer Karriere stehen. Jede von ihnen spielt sich selbst.
DVD: nein
Länge: 100 Minuten
Bewertung -
 
 

2006


 
Nous nous sommes tant haïs | Wir sind so verhasst *)
Jahr: 2006
Land: Frankreich / Österreich
Regie: Franck Apprederis
Filmart: Drama
Rolle Biasini: Marie Destrade | S. Biasini's Deutsche Synchronsprecherin: Tanja Geke
Inhalt:
Der Film erzählt die Geschichte einer Liebe zwischen einer Französin und einem Deutschen, in der Nachkriegszeit. Paris 1950. Jürgen Köller (Pawel Delag), Journalist und Berichterstatter einer deutschen Zeitung, wird nach Paris geschickt, um von dort über die Vorverhandlungen zur Gründung der Montanunion zu berichten.
In Paris trifft er unerwartet auf Marie, seine einstige große Liebe! Im Krieg war der Wehrmachtsoffizier Jürgen in Maries Dorf stationiert. Die beiden Liebenden mussten während des Krieges ihre Liebe geheim halten …
Marie weist Jürgen zurück, obwohl sie auch noch tiefe Gefühle für ihn hegt. Nicht ohne Grund, denn sie hat einen kleines Kind, ihrer beider Sohn Pierre (Mathis Jamet) . Jürgen, der die Zurückweisung durch Marie nicht akzeptieren will, stellt Nachforschungen über sie an und erfährt so, dass sie, dass er einen Sohn hat. Er bittet sie, ihn sehen zu dürfen. Zögernd stimmt sie zu.
Was für den kleinen Pierre zur Folge hat, dass er nun als Kind eines Deutschen von anderen Kindern Ablehnung erfährt. Ebenso, wie Marie von nun an von ihrem Freundeskreis….
Die Liebesgeschichte, die einen steinigen Weg nimmt und doch letztlich in ein Happy End hat, ist das Bindeglied zwischen der Realität nach Ende des 2. Weltkrieges und schildert die industrielle und die politische Annäherung zwischen Deutschland und Frankreich in Folge der Gründung der EGKS (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl / Montanunion), Vorläufer der heutigen „Europäischen Union".
Erstsendung   ... 13.04.2011 auf 3Sat
Erstsendung   ... ?
Anmerkung:
Auf Grund mehrfacher Nachfrage folgende Info: Das gleichnamige französische Buch "Nous nous sommes tant haïs" von Jérôme Cathala und Jean-Baptiste Prédali hat NICHTS mit dem Film zu tun!
Der Film ist in Deutschland als Lehrfilm für Schulen anerkannt! Die "Medien LB" Bad Homburg befaßt(e) sich außerdem im Schulfilmheft 01 /2008 ausführlich mit dem Film.  
DVD: ja | Sprache: Französisch / Deutsch
Länge: 120 Minuten
Bewertung: 
 
 
Links: Film27 | APFA
Flyer:
 

 

Der Flyer zur Premieren-Veranstaltung im Votiv-Kino Wien (Siehe News-Archiv!) kann durch einen Klick auf die Abbildungen in einer vergrößerten Ansicht betrachtet und gelesen werden!
 Abbildung des Flyers mit freundlicher Genehmigung von Herrn Wolfgang Rest / "FILM27"
 
 

2005


 
Recon - A filmmaker's quest | Die Suche eines Filmemachers *)
Jahr: 2005
Land: USA
Regie: Mattia Ballerini  (unabhängiger Filmemacher)
Filmart: Krimi / Thriller
Rolle Biasini: spielt sich selbst
Inhalt:
Ein unabhängiger Filmemacher bereist 12 Länder auf vier Kontinenten. Seine einzigen Begleiter sind seine Digitalkamera und seine Leidenschaft für Filme. Ein Drehbuch gibt es jedoch nicht ... 
Ein etwas verwirrender Film in englischer Sprache in dem Sarah Biasini sich selbst spielt: Sarah Biasini, eine Schauspielerin, die von dem Filmemacher eine Rolle in dem Film ohne Drehbuch angeboten bekommt. Kleine Besonderheit: Sarah Biasini trägt in diesem Film ein Kleid, das ihre Mutter Romy Schneider bereits in dem Film "Cesar & Rosalie" getragen hat!
Seite zum Film: Gonella Productions
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Anmerkung: Soweit bekannt 2005 gedreht, der Öffentlichkeit präsentiert jedoch erst 2007!
- Awards: Best International Feature 2007
- Film Festivals: "New York International & Independent Film Festival 2007"
DVD: ja  | Sprache: Englisch (DVD war oder ist nur auf Bestellung bei Prod. Firma erhältlich!)
Länge: 110 Minuten
Bewertung:

 

 

2004


 
Mon petit doigts m'a dit | Mein kleiner Finger hat mir gesagt *)
Jahr: 2004
Land: Frankreich
Regie: Pascal Thomas
Filmart: Krimi Komödie
Rolle Biasini: Marie-Christine Beresford
Inhalt:
Eine alte Dame verschwindet. Ein Dorf hinter dessen Gerede sich ein gehütetes Geheimnis verbirgt … Eine Puppe, die aus der Vergangenheit wiederkehrt, ein Entsetzen einjagender Notar, der die Maske des Todes trägt … Prudence und Brélisaire Beresford, die die Geduld von Herkules Poirot und die Stimmung von Agatha Christie haben, gehen einen langen Weg, bevor sie eine verblüffende Wahrheit aufdeckt. Man findet in diesem Film eine typische Atmosphäre an Agatha Christie wieder, typisch englische Landschaften des letzten Jahrhunderts, alte Kraftfahrzeuge, Pfarrer und Krankenschwestern in alten Kleidungen … Als Kontrast „cell phones“, Flachbildschirme …
Sarah Biasini spielt in diesem Film eine Nebenrolle, Marie-Christine, die Tochter von Prudence (Catherine Frot) und Bélisaire Beresford (André Dussolier). 
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... 13.04.2005
Anmerkung: Frei nach dem Roman "Lauter reizende alte Damen" von Agatha Cristie.
DVD: ja | Sprache: Französisch
Länge: 105 Minuten
Bewertung
 
 
 
Printemps de vie | Der Frühling des Lebens *)
Jahr: 2004
Land: Frankreich
Regie: Igor Trifunovic
Filmart: Kurzfilm
Rolle Biasini: junge Paris-Touristin
Inhalt:
TV-Kurzfilm mit Sarah Biasini und Olivier Sitruk
Ein Mann verloren zwischen zwei Frauen, verloren zwischen Realität, Erinnerungen und Fantasien. "Der Frühling des Lebens" erforscht die Verwirrung der Gefühle, die ewige Suche nach verlorener Liebe, das Trauma, das die zerrissenen Leidenschaften begleitet ...
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Erstsendung   ... ?
Anmerkung: Video by Igor Trifunovic "Eine Liebesgeschichte in Paris auf dem Pont des Arts, erlebt oder geträumt?"
DVD: nein
Länge: ca. 10 Minuten
Bewertung
 
 

2003


 
Julie chevalier de Maupin | Julie - Agentin des Königs *)
Jahr: 2003 / 2004
Land: Frankreich / Deutschland / Italien
Regie: Charlotte Brandström
Filmart: Historienfilm / Abenteuerfilm
Rolle Biasini: Julie de Maupin
Inhalt:
Frankreich im 17. Jahrhundert: Als ein Säugling bei einer Schwarzen Messe geopfert werden soll, wird das Kind in letzter Sekunde von einer Gestalt in schwarzer Kutte gerettet. Sie kann mit dem Kind unerkannt fliehen …
20 Jahre sind vergangen und das Kind - bei seinem Vater aufgewachsen -  ist längst zu einer hübschen jungen Frau geworden – Julie de Maupin.
Durch Zufall erfährt sie, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist! Als dieser ermordet wird, macht Julie sich auf die Suche nach ihrer wahren Herkunft.
Auf ihrer Suche begegnet sie dem jungen Gaspard, der sich als Straßenmusikant und Gaukler verdingt. Er verliebt sich in Julie, aber sie weist ihn zurück, um ihn nicht in Gefahr zu bringen. Denn seit sie ihre wahre Identität kennt, wird sie von einer Verschwörerbande  verfolgt. Der Kopf dieser Bande ist ihr wahrer Vater, der zwielichtige Florensac, ein heimliches Mitglied der Schwarzen Messe. Er will Julie töten lassen, damit weder sie noch sonst jemand hinter seine illegalen Machenschaften kommt …
Erstsendung   ... 10.01. / 11.01.2005
Erstsendung   ... noch nicht gelaufen!
Anmerkung: 
S.Biasini's Deutsche Synchronsprecherin: Tanja Geke
Der Film war im November 2005  in der Kategorie „TV Movie/ Mini-Serien" für den amerikanischen  ilmpreis Emmy nominiert!
DVD: ja | Sprache: Französisch
Buch:  ja | Sprache: Französisch / Deutsch
Länge: 180 Minuten (beide Teile)
Bewertung:
 

Webmasters Meinung


 
 
Sterne-Vergabe: Diese Bewertung ist NICHT repräsentativ! Sie stellt die persönliche Meinung des Webmasters dar und bewertet auch nicht die schauspielerische Leistung Sarah Biasinis, sondern soll zeigen, wie der jeweilige Film allgemein gefallen hat!
 
geht so 
gut 
sehr gut
top